ÜBER UNS

YIMER 157 wurde im Mai 2005 als Notruf –Hotline  für Opfer des Menschenhandels errichtet. Nach der Übernahme durch das Migrationsamt wurde der Service zur Ausländerberatungsstelle (unter dem Namen YIMER 157) erweitert und begann ab dem 20. August 2015 seine Tätigkeiten.

Neben den Sprachen Türkisch, Englisch, Arabisch und Russisch bietet YIMER 157 seit dem 1. April 2016 seine Beratungen auch in Deutsch und Persisch an, ab dem 1. Januar 2020 mit der Einführung der Sprache Paschto wird in 7 Sprachen (Türkisch, Englisch, Arabisch, Persisch, Russisch, Deutsch und Paschto) 7 Tage/24 Stunden Dienst geleistet.  

YIMER 157, in dem Ausländer Antworten auf sämtliche Fragen, wie Visum, Aufenthaltserlaubnis, internationaler Schutz, vorübergehender Schutz, finden können; ist nebenbei eine Notruf Einrichtung- und Benachrichtigungshotline  das 7 Tage und 24 Stunden ununterbrochen Dient leistet um Leben zu retten und zur Aufdeckung von Opfern von Menschenhandel und Rettungsaktionen von Ausländern, die Opfer von Migrantenschmuggel auf See sind.

YIMER 157, die aus dem In- und Ausland für genaue, schnelle und zuverlässige Informationen erreichbar sind  “, ist das Ziel, bei Fragen und Problemen der Ausländer die erste Adresse zu sein.

* In diesem Zusammenhang wurden zwischen 20.08.2015 – 19.01.2020 infolge 501 Notanrufen 11,606 Menschenleben gerettet.